Seminare

Seminar zum französischen Rechtswesen und der französischen Rechtsterminologie

Seminar zum französischen Rechtswesen und der französischen Rechtsterminologie

Zweimal jährlich (jeweils im März und Oktober) findet ein Seminar zur Einführung in das französische Rechtswesen und in die französische Rechtsterminologie statt. Organisiert wird das Programm federführend durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Rheinland-pfälzische Rechtsreferendarinnen und -referendare können ebenfalls teilnehmen.

Die Einzelheiten des Ausbildungsprogramms sowie die Formalitäten zur Bewerbung sind in einem Merkblatt dargestellt:

[Merkblatt Stand: 1. November 2017]

Bewerbungen sind auf dem Dienstweg jeweils bis zum 20. Dezember bzw. 20. Juni eines jeden Jahres auf den Weg zu bringen. Bevorzugt berücksichtigt werden Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die eine konkrete Ausbildungsstelle in Frankreich benennen und belegen können.

Sonderurlaub kann gewährt werden. Eine finanzielle Förderung seitens des Landes Rheinland-Pfalz ist leider nicht möglich. 

Workshop "Leichter Lernen" für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare
Seminar zum französischen Rechtswesen und der französischen Rechtsterminologie vom 25. bis 29. März 2019

In der Zeit vom 25. bis 29. März 2019 findet ein Seminar zur Einführung in das französische Rechtswesen und in die französische Rechtsterminologie statt. Organisiert wird das Programm federführend durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Rheinland-pfälzische Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare können ebenfalls teilnehmen.

Die Einzelheiten des Ausbildungsprogramms sowie die Formalitäten zur Bewerbung sind in einem Merkblatt dargestellt:

[Merkblatt Stand: 1. November 2018]

Bewerbungen sind auf dem Dienstweg bis zum 20. Dezember 2018 auf den Weg zu bringen. Bevorzugt berücksichtigt werden Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die eine konkrete Ausbildungsstelle in Frankreich benennen und belegen können.

Sonderurlaub kann gewährt werden. Eine finanzielle Förderung seitens des Landes Rheinland-Pfalz ist leider nicht möglich.