Amtswechsel im kleinsten Kreis – Justizminister Herbert Mertin verabschiedet Bernd Schwenninger und führt Daniel Kühner offiziell als Direktor des Amtsgerichts Ludwigshafen am Rhein ein

Justizminister Herbert Mertin vollzog beim Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein den Wechsel an der Spitze des Gerichts nochmals offiziell. Im kleinsten Kreis verabschiedete er den früheren Direktor Bernd Schwenninger, der zu Beginn des Jahres 2020 als Vorsitzender Richter an das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken gewechselt war, und begrüßte den – nunmehr seit bereits zweieinhalb Jahren tätigen – Direktor des Amtsgerichts, Daniel Kühner. Er leitet das Amtsgericht seit dem 18. Mai 2020. Auf die sonst zu diesem Anlass übliche öffentliche Feierstunde unter Beteiligung von Justiz, Anwaltschaft, Verwaltung und Politik musste pandemiebedingt verzichtet werden.

Der Minister dankte zunächst dem bisherigen Direktor des Amtsgerichts: „Sie, lieber Herr Schwenninger, haben das Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein knapp zwei Jahre souverän geführt und stets bewiesen, dass Sie eine vortreffliche Führungskraft unserer rheinland-pfälzischen Justiz sind. Am Pfälzischen Oberlandesgericht leisten Sie nun als Vorsitzender Richter einen hervorragenden Beitrag zur Rechtsprechung! Ich wünsche Ihnen dafür alles Gute!“

Anschließend gratulierte Justizminister Mertin Daniel Kühner herzlich zur Übernahme der Leitung des Amtsgerichts. Er wünschte ihm Erfolg und eine allzeit glückliche Hand: „Sie haben Mut und Tatkraft bewiesen, als Sie direkt die Leitung des größten Amtsgerichts in der Pfalz übernommen haben. Kurz nach Übernahme des Amts als Direktor des Amtsgerichts Ludwigshafen am Rhein waren Sie, lieber Herr Kühner, auch noch mit der Krisensituation der Corona-Pandemie konfrontiert. Die damit einhergehenden Herausforderungen haben Sie angenommen und als Chance genutzt: Da große Besprechungen nicht möglich waren, haben Sie gezielt Kontakt zu einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesucht, um auch in Pandemie-Zeiten die Kommunikation im Haus nicht abreißen zu lassen. So ist es Ihnen innerhalb kurzer Zeit gelungen, sich den Respekt und das Vertrauen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts zu erarbeiten. “, so der Minister abschließend.

Information:

Daniel Kühner wurde am 26. August 1974 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Er begann seine Laufbahn bei der rheinland-pfälzischen Justiz im April 2005 und war zunächst als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankenthal (Pfalz) eingesetzt. Von August 2007 bis Juni 2009 war er sodann am Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein tätig, wo er im Juni 2009 zum Richter auf Lebenszeit ernannt wurde. Nach einer Abordnung an das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken und an das Amtsgericht Frankenthal wurde er im April 2017 zum weiteren aufsichtsführenden Richter am Amtsgerichts Ludwigshafen ernannt. Seit 18. Mai 2020 ist Daniel Kühner Direktor des Amtsgerichts Ludwigshafen am Rhein.

Bernd Schwenninger wurde am 31. Mai 1965 in Bensheim geboren. Er trat im Februar 1996 in den rheinland-pfälzischen Justizdienst ein. Nach Stationen bei dem Amtsgericht Kaiserslautern, dem Amtsgericht Rockenhausen, dem Landgericht Kaiserslautern sowie dem Amtsgericht Grünstadt wurde er im Februar 2001 am Landgericht Frankenthal (Pfalz) zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Nach einer Abordnung an das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken wurde er im November 2005 zum Richter am Oberlandesgericht ernannt. Von August 2007 bis Dezember 2012 war er Direktor des Amtsgerichts Bad Dürkheim, wobei er von Februar 2010 bis Dezember 2012 mit 20 % an das Amtsgericht Grünstadt abgeordnet wurde. Von Dezember 2012 bis Februar 2018 war er als Direktor des Amtsgerichts Frankenthal (Pfalz) eingesetzt. Nach einer Abordnung an das Ministerium der Justiz war er von März 2018 bis Januar 2020 als Direktor des Amtsgerichts Ludwigshafen am Rhein eingesetzt. Seit 2. Januar 2020 ist Bernd Schwenninger Vorsitzender Richter am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken.

Das Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein ist eines von sechs Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Frankenthal. Sein Zuständigkeitsgebiet umfasst neben der Stadt auch die Gemeinden Altrip, Birkenheide, Dannstadt-Schauernheim, Fußgönheim, Hochdorf-Assenheim, Limburgerhof, Maxdorf, Mutterstadt, Neuhofen und Rödersheim-Gronau. Das Gericht hat insgesamt rund 164 Beschäftigte.