Christine Zanner als Direktorin des Amtsgerichts Bingen am Rhein ins Amt eingeführt – Jens Wilhelmi verabschiedet

Im Bingener Kulturzentrum wurde heute Christine Zanner von Justizminister Herbert Mertin als neue Direktorin des Amtsgerichts offiziell in ihr Amt eingeführt. Dieses übt sie bereits seit dem 16. September 2019 aus. Zugleich wurde der bisherige Direktor Jens Wilhelmi verabschiedet. Dieser leitet seit dem 1. September 2019 das Mainzer Amtsgericht. Der Einladung des Ministers waren zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Justiz, Anwaltschaft und Verwaltung gefolgt.

Der Minister dankte zunächst Jens Wilhelmi für die mehr als siebenjährige Leitung des Amtsgerichts Bingen: „Mit Ihrer unverwechselbaren Art haben Sie das Amtsgericht geprägt und entscheidend zu seiner Entwicklung beigetragen. Ihrer Vorbildfunktion als Direktor waren Sie sich stets bewusst und immer bereit, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen und diese mit Tatkraft anzugehen. Seit September 2019 sind Sie nun Direktor des Amtsgericht Mainz, welches Sie mit mindestens genauso viel Freude und Herzblut leiten werden, wie Sie es hier getan haben. Dafür wünsche ich Ihnen gutes Gelingen. Auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen freue ich mich sehr!“

Anschließend gratulierte Mertin Christine Zanner herzlich zur Übernahme der Leitung des Amtsgerichts. Er wünschte ihr Erfolg, eine allzeit glückliche Hand, die zuweilen nötige Geduld und vor allem Gesundheit für diese herausfordernde Aufgabe: „Sie, liebe Frau Zanner, haben immer wieder eindrucksvoll demonstriert, dass Sie sich auf den unterschiedlichsten Spielfeldern zurechtfinden, welche die Justiz zu bieten hat. Dabei haben Sie sich stets durch Flexibilität, Ihre kollegiale Zusammenarbeit und großen Fleiß ausgezeichnet. Mit Ihrer gelassenen, aufgeschlossenen und freundlichen Art wird es Ihnen leicht gelingen, die neuen Herausforderungen als Behördenleiterin zu bewältigen!“

Information:

Christine Zanner wurde am 21. November 1963 in Mainz geboren. Sie begann ihren Dienst bei der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz am 1. September 1995. Nach Stationen bei der Staatsanwaltschaft Mainz, den Amtsgerichten Mainz, Worms und Alzey sowie dem Landgericht Mainz wurde sie bei letzterem im Juli 2003 zur Richterin auf Lebenszeit ernannt. Im Jahr 2016 war sie für sieben Monate an das Oberlandesgericht Koblenz abgeordnet. Im Mai 2019 erfolgte die Ernennung zur ständigen Vertreterin des Direktors des Amtsgericht Worms. Am 16. September 2019 wurde Christine Zanner zur Direktorin des Amtsgerichts Bingen am Rhein ernannt.

Jens Wilhelmi wurde am 22. Mai 1964 in Diez geboren. Er trat zum 1. Juli 1994 seinen Dienst bei der rheinland-pfälzischen Justiz an. Nach einer Tätigkeit bei der Staatsanwaltschaft Mainz, dem Amtsgericht Worms und dem Landgericht Mainz erfolgte bei letzterem im Dezember 2002 die Ernennung zum Richter auf Lebenszeit. Im Jahr 2011 wurde er an das Oberlandesgericht Koblenz abgeordnet. Am 4. April 2012 wurde Jens Wilhelmi zum Direktor des Amtsgerichts Bingen am Rhein ernannt. Seit dem 1. September 2019 ist er Direktor des Amtsgerichts Mainz.

Das Amtsgericht Bingen am Rhein ist eines von vier Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Mainz und eines von 46 in Rheinland-Pfalz. Als Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist es unter anderem zuständig für erstinstanzliche Zivil-, Straf-, Bußgeld- und Familiensachen, daneben aber auch für Betreuungsverfahren und die Führung des Grundbuchs. Es ist zudem eines von vier Amtsgerichten in Rheinland-Pfalz, an denen die Zuständigkeit für Abschiebehaftsachen konzentriert worden ist. Das Gericht wurde zum 1. Oktober 1879 als Großherzogliches Amtsgericht gegründet. Es war zunächst im sog. Badhaus untergebracht, ab 1901 im alten Rathaus der Stadt Bingen. Mit dem Bau des heutigen Gebäudes wurde am 24. November 1937 begonnen. Es wurde zum 1. September 1939 bezogen. Am Amtsgericht Bingen am Rhein sind heute knapp 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, darunter neun Richterinnen und Richter.