Justizminister Herbert Mertin besucht Justizvollzugsanstalt Koblenz und dankt allen Bediensteten für ihren Einsatz

Justizminister Herbert Mertin besuchte am heutigen Heiligabend eine der Justizvollzugseinrichtungen des Landes – in diesem Jahr die Justizvollzugsanstalt (JVA) Koblenz – und folgte damit einer langjährigen Tradition.

Er dankte dabei der Leiterin der Justizvollzugsanstalt, Andrea Kästner, und allen Bediensteten des Vollzugs für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit, vor allem in diesem für alle herausfordernden Jahr. „Gerade auch für den Vollzug brachte die Pandemie schwierige und belastende Situationen mit sich, in denen Flexibilität und Anpassung in vielen Bereichen erforderlich waren. Der Justizvollzug in Rheinland-Pfalz hat sich dabei wieder einmal als widerstandsfähig und krisenfest erwiesen und die Herausforderungen hervorragend gemeistert. Es wurden beispielsweise Stoffmasken genäht, Gesichtsvisiere produziert und Plexiglas-Schutzwände gebaut, als Schutzmaterialien knapp waren. Auch Video-Chats zwischen Gefangenen und ihren Angehörigen wurden unkompliziert ermöglicht, um Kontakte aufrechterhalten zu können.“

Der Minister überbrachte für alle Bediensteten, die an Heiligabend ihren Dienst verrichten, als Zeichen der Anerkennung kleine Geschenke, wobei die Übergabe pandemiebedingt im Freien auf dem Hof der JVA erfolgte. „Ich bedanke mich sehr herzlich bei Ihnen, dass Sie an diesem besonderen Tag des Jahres vorbildlich Ihre Pflicht erfüllen und deswegen nicht im Kreise ihrer Familien, Kinder und Angehörigen sein können. Damit machen Sie es erst möglich, dass andere ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest feiern können. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ihren Familien wünsche ich ein frohes Fest und alles Gute für das kommende Jahr“, so Mertin abschließend.

Information:

Die JVA Koblenz ist eine von zehn Haftanstalten des Landes Rheinland-Pfalz. Sie wurde ursprünglich nicht als Gefängnis gebaut, sondern nutzt die Räumlichkeiten einer ehemaligen Kaserne. Die JVA Koblenz ist im Wesentlichen zuständig für den Vollzug von Untersuchungshaft an Männern und Frauen aus dem Landgerichtsbezirk Koblenz. Der geschlossene Bereich des Männervollzuges umfasst 139 Haftplätze, der kleine Bereich des geschlossenen Frauenvollzuges umfasst 9 Haftplätze.