Landgericht Bad Kreuznach

Justizminister Prof. Dr. Gerhard Robbers hat heute Tobias Eisert zum Präsidenten des Landgerichts Bad Kreuznach ernannt. Eisert wird damit Nachfolger von Beate Benner, die im Oktober 2014 in den Ruhestand eingetreten ist.

 

Der Minister wünschte Eisert für die Herausforderungen im neuen Amt viel Erfolg. Mit Eisert habe man einen ebenso qualifizierten wie engagierten neuen Präsidenten, der sich in allen seinen bisherigen Verwendungen bestens bewährt habe. „Ich gratuliere Ihnen zu Ihrer neuen Aufgabe und wünsche Ihnen Kraft und Gesundheit für die Herausforderungen im neuen Amt. Wir wissen das Landgericht Bad Kreuznach bei Ihnen in guten Händen“, so Robbers.

 

Information:

Tobias Eisert – geboren in Alzenau-Wasserlos – trat im Oktober 1995 in den rheinland-pfälzischen Justizdienst ein. Er war zunächst bei dem Landgericht in Koblenz, dann bei dem Amtsgericht in Koblenz und anschließend wieder am Landgericht in Koblenz tätig, wo er im April 2000 zum Richter am Landgericht ernannt wurde. Von Februar 2003 bis Juli 2005 war Eisert an das Oberlandesgericht Koblenz abgeordnet. Im Zeitraum Januar 2006 bis Januar 2009 folgte eine Abordnung an das Justizministerium in Mainz, während derer er im Juli 2006 zum Vorsitzenden Richter am Landgericht und im Juli 2008 zum Richter am Oberlandesgericht ernannt wurde. Seit Juli 2008 war Eisert am Oberlandesgericht Koblenz tätig, wo er neben seiner richterlichen Tätigkeit für zahlreiche und unterschiedlichste Tätigkeiten in der Verwaltung, zuletzt insbesondere für die Personalangelegenheiten der Richterinnen und Richter zuständig war.